Ute Otto 

"Ihre Kräuterhexe"

Herzlich willkommen auf meiner neuen Homepage!



 Über mich:

Seit 2002 beschäftige ich mich nun schon intensiv mit unseren heimischen Heilkräutern. Nach einer 3-jährigen Heilpraktiker-Ausbildung und einem 1-jährigen Heilpflanzenstudium an der AMARA-Schule in Hamburg begann ich, 4 Jahre lang die Pflanzen in ihren jeweiligen Wachstumsphasen mit meiner Kamera und einem Schreibblock bewaffnet zu erkunden. So habe ich mein theoretisches Wissen in unseren heimischen Wiesen und Wäldern weiter vertieft und intensiviert. Dabei gesammelte Kräuter und Beeren verarbeitete ich zu Gelees, Tees und Tinkturen, um mich und meine Familie damit erfolgreich zu versorgen. Da ich unterwegs mein Wissen immer gerne an interessierte weitergab, folgten schon bald erste kleine Vorträge. So ergab es sich nach und nach, dass ich als "Kräuterhexe" nun seit 2008 regelmäßig geführte Kräuterwanderungen anbiete. Ich arbeite zusammen mit Schulen und Kindergärten, gab Kurse bei der VHS oder biete Programme für private Events.
Ich würde mich sehr freuen, auch Sie einmal bei einer meiner Veranstalgungen begrüßen zu können. Alle Termine und Infos finden Sie hier auf meiner Seite.

Auf hoffentlich bald,

"Ihre Kräuterhexe" Ute Otto 

Kräuter selber Sammeln

Grundsätzlich gilt: Nehmen Sie nur Kräuter und Pflanzenteile mit, die Sie 100%ig identifizieren können. Da viele Heilkräuter in Farbe und Form auch oft ein giftiges oder ungenießbares Pondon haben. Man sollte also schon sehr genau Wissen, was man da vor sich hat bevor man es pflückt. Einige Pflanzen sind auch geschützt, da sie vom Aussterben bedroht sind oder besonders selten sind. Im Zweifel beachte man bitte die einzelnen Hinweise der Länder und Gemeinden. In ausgewiesenen Naturschutz-gebieten ist das Sammeln selbstverständlich auch tabu.
Auch möchte ich Sie eindringlich bitten, eine Sammelstelle nicht zu sehr "abzugrasen", denn durch regelrechtes Abernten einzelner Bäume, Sträucher oder Kräuter entziehen Sie den Tieren Ihre Nahrungsquelle und schädigen auch die Natur!
Natürlich sucht man sich auch immer etwas abgelegene, naturbelassene Stellen um gute Heilkräuter zu sammeln. Pflanzen an stark befahrenen Straßen oder direkt an gedüngten Feldrändern sind auch nicht wirklich zu empfehlen, da sie zu sehr mit Pestizieden und Schadstoffen belastet sind. Eine kleine Regel bitte ich Sie höflich zu beherzigen, wenn Sie selber sammeln gehen möchten:

Bevor Sie in die Welt von Mutter Natur eintauchen, halten Sie bitte einen moment inne und sprechen einen kleinen Dank an Mutter Erde, daß sie ihren Tisch so reich für uns gedeckt hat. (Dies kann gerne in Ihren Gedanken im Stillen geschehen) Pflücken Sie die Pflanzen bitte immer in Demut und Dankbarkeit und nehmen Sie immer nur soviel, wie Sie tatsächlich benötigen! Die Pflanzengeister werden es Ihnen danken und Ihnen all ihre heilsamen Kräfte schenken! :-)


.... natürlich ist auch beim Kräutersammeln noch kein Meister vom Himmel gefallen! Wenn Sie also auf "Nummer sicher" gehen möchten, empfehle ich Ihnen, sich einer meiner geführten Kräuterwanderungen anzuschließen!

Ich wünsche Ihnen nun viel Vergnügen hier auf meiner Seite,

Ute Otto "Ihre Kräuterhexe"